Die Rückkehr der Klassen

Geschlecht, Hautfarbe, sexuelle Orientierung – zuletzt wurde soziale Gerechtigkeit nur in diesen Kategorien diskutiert. Warum wir dringend einen zeitgemäßen Klassenbegriff brauchen.

·
Illustration: :
PM Hoffmann
DATUM Ausgabe September 2020

Als Student an der Wiener Filmakademie hatte ich vor Jahren einen Zusammenstoß mit meinem Professor. Ich hatte eine Figur in einem meiner Drehbücher als aus der Arbeiterklasse stammend charakterisiert. › Es gibt keine Klassen mehr‹, sagte der Professor dazu. Heute spreche die Soziologie schon lange von sozialen Schichten oder besser noch Lebensstilen, die Menschen und auch Figuren in einem Drehbuch prägen würden.

Da ich einige Semester Soziologie studiert hatte, wusste ich, dass der Klassenbegriff nicht einfach pauschal durch jenen der sozialen Schichtung oder des Lebensstils › abgelöst ‹ worden war. Aber es gab mir doch zu denken, dass die Klassentheorie in der Wahrnehmung dieses Professors – und wahrscheinlich auch in der vieler anderer Menschen – als Modell ausgedient hatte und sozusagen auf die sprichwörtliche Müllhalde der Geschichte gehörte.

Nicht nur Marx

Die Theorie der sozialen Klassen verbindet man zu Recht in erster Linie mit Karl Marx. Schließlich steht fast ganz am Anfang des Kommunistischen Manifests von Marx und Engels der berühmte Satz: › Die Ge­­schichte aller bisherigen Gesellschaft ist die Ge­schich­te von Klassenkämpfen. ‹ Im erwachenden Industriekapitalismus des frühen 19. Jahrhunderts sahen die beiden Autoren zwei antagonistische Klassen am Werk, die sich durch ihr Verhältnis zu den Produktionsmitteln (also im Prinzip allem, was man braucht, um Waren herzustellen) unterscheiden: Die Bourgeoisie ist im Besitz dieser Produktionsmittel. Das Proletariat dagegen muss seine Arbeitskraft verkaufen, für die es von der Bourgeoisie immer nur genau so viel erhält, wie nötig ist, um diese Arbeitskraft zu reproduzieren, während die Kapitalisten den sogenannten Mehrwert einbehalten – und damit ihren bestehenden Reichtum auf Kosten der Arbeiter laufend vermehren. 

Buch Icon

Wörter: 2581

Uhr Icon

Lesezeit: ~14 Minuten

Diesen Artikel können Sie um € 2,50 komplett lesen.

Sie möchten die gesamte Ausgabe, in der dieser Artikel erschien, als ePaper* kaufen? Dann klicken Sie bitte auf nebenstehendes Cover!

* via Austria-Kiosk

Feedback

Gerne lesen wir Ihr Feedback und würden Sie bitten uns mitzuteilen, was wir bei der Bezahlfunktion besser machen können.

Die Rückkehr der Klassen

Diesen Artikel können Sie um € 2,50 komplett lesen.

Die Bezahlung erfolgt via PayPal.
Nach Bezahlung ist der Artikel 48 Stunden für Sie verfügbar.

Genießen Sie die Vorteile eines DATUM-Printabos
und wählen Sie aus unseren Abo-Angeboten! Und Sie erhalten DATUM zehn Mal im Jahr druckfrisch zugesandt.