›Ich komm ja nicht einmal aufs Rad rauf‹

Kabarettist Michael Niavarani über Shakespeare, Kinder und Kirchensteuer.

DATUM Ausgabe November 2019

„Als Chef fülle ich die Papierhandtücher am Damenklo auch persönlich auf.“

„Ich habe keine Ahnung von meinen Passwörtern, es interessiert mich auch nicht wirklich. Ich lösche dann diesen Account und mach einen neuen.“

„Ich glaube es ist sinnlos, dass man überhaupt ein Passwort hat, weil wenn das jemand hacken will, kann er es eh.“

„Die lustigste Frau ist Tina Fey.“

„Es gibt etwa alle 20 Jahre ein Englisch sprachiges Comedy-Genie. Nicht weil sie so lustig spielen, sondern weil sie auch schreiben können. Das war jetzt lange der Woody Allen und momentan ist das Tina Fey.“

„Die Realität ist natürlich nie so lustig wie ein Sketch, aber manchmal denkt man sich schon, das kann gar nicht übertroffen werden, da ist kein Platz mehr bis zum Plafond.“

„Während der Koalitionsverhandlungen gibt es Teile des Programms, die sich alle paar Tage ändern.“

„Wenn jemand unfreiwillig komisch ist, ist das zwar komisch, aber eigentlich auch sehr traurig.“

„Nicht Journalisten sind die größten Huren, sondern Kabarettisten. Wir bekommen mehr Geld.“

„Es fehlt ein eigenes Ministerium zur Behandlung des Klimawandels. Und eines für Philosophie.“

„Es wäre gar nicht so schlecht, wenn sich der Staat auch überlegt ‚Was soll unsere Existenz eigentlich, und warum sind wir so wie wir sind‘.“

„Mit dem Zug nach London – das dauert lange, aber man kann währenddessen lesen und schreiben. Mein Rücken tut dabei fast weniger weh.“

„William Shakespeare war ein Theaterhandwerker. Hamlet hat er wahrscheinlich in zweieinhalb Wochen geschrieben.“

„Shakespeare ist wahrscheinlich selten allein zuhause gesessen, und hat ein ganzes Stück geschrieben. Er hat immer mit einem Team geschrieben, so wie das jetzt bei Fernsehserien geschieht.“

„Reclamhefte kann ich nicht mehr lesen, selbst mit Lesebrille ist mir die Schrift noch zu klein.“

„Wenns mich etwas nicht interessiert, kann ich stundenlang lernen, und werde es mir trotzdem nie merken. Deshalb habe ich keine Ahnung von Geographie – es ist mir scheißegal, wie die Hauptstadt von irgendeinem Land heißt.“

„Unter dem Vorwand, man würde mir die Ehrenmatura verleihen, hat man mich auf den Schulball gelockt. Dort habe ich eine halbstündige Einlage gemacht. Das Ganze war aber eine Erfindung meines Klassenvorstandes und eines Schulfreunds, die haben einfach einen Zettel ausgedruckt, auf dem steht Ehrenmatura.“

„Ich habe noch nie Kirchensteuer gezahlt, dafür aber Ablass. Ich geh oft in den Stephansdom und sag dem Toni Faber was ich angestellt hab. Er sagt dann 200 Euro und das passt.“

„200 Euro sind nicht viel als Ablass, die Katholiken sind sehr streng. 200 Euro sind eigentlich nur zwei Mal lang fortgehen und zu viel trinken.“

„Ich habe nie bereut Nein gesagt zu haben. Aber ich habe bereut, nicht Nein gesagt zu haben.“

„In der persischen Kultur sagt man nicht Nein, sondern bejaht die Anfrage und hängt ein ‚inschallha‘ dran. Das heißt ‚So wahr Gott will‘ und jeder Perser weiß was das bedeutet.“

„Das große Missverständnis zwischen Iran und Amerika: Der Trump sagt ‚Ihr dürft ja keine Atombombe bauen‘ und der Perser sagt ‚So Gott will werden wir keine Atombombe bauen‘.“

„Im britischen Parlament sagen sie ‚honourable gentleman‘, und dann folgt eine 20-minütige Beleidigung.“

„Raucher haben keinen Schaden aus der oralen Phase, sondern einen Schaden auf der Lunge.“

„Ich bin ja ein sehr toleranter Raucher, ich habe nichts dagegen, wenn Nichtraucher rausgehen und nicht rauchen.“

„Man erfährt in der Abteilung für Lebensratgeber sehr viel über den Zustand einer Gesellschaft.

„Es gibt ja für jeden Schas einen Lebensratgeber. Etwa wie muss ein Duschkopf beschaffen sein, damit man wirklich gut duscht, und nicht depressiv wird.“

„Ich habe noch nie aus einem Lebensratgeber etwas Sinnvolles gelernt.“

„Für das Frauenvolksbegehren bin ich persönlich aufs Amt gegangen.“

„Die nervigste Vorsorgeuntersuchung ist die mit dem Radfahren, die Konditionsgeschichte. Die geht mir wahnsinnig auf die Nerven, weil ich komm ja nicht einmal auf das Rad rauf.“

„Die unterschätzteste Gegend Österreichs ist rund um Horn, alles da oben im Norden, weil man immer noch das Gefühl hat, dort ist der eiserne Vorhang und der Kommunismus fängt an.“

„Die überschätzteste Gegend Österreichs ist Salzburg, und zwar während der Festspielzeit.“

„Kinder sollten nicht über ihr eigenes Leben schon mit fünf Jahren entscheiden sollen.“

„Kinder müssen nicht erzogen, sondern auf dem Weg zum Erwachsenwerden unterstützt werden. Natürlich auch mit Grenzen. Vielleicht nicht so wie ich das gemacht habe, weil es zu der Zeit Mode war. Ich hätte nicht fragen sollen »Magst du lieber zur Oma fahren oder in Prater«, sondern hätte sagen sollen »Setz dich da her, halt die Pappn und zeichne was.« Das ist, glaub ich, wichtiger.“

„Meine Tochter interessiert sich nicht sonderlich für Theater, weil sie als Kind so viel Zeit bei Proben verbracht hat. Sie kennt die langweilige Seite des Theaters, hat also ein Burgtheater- Abonnement.“

„Zur Entspannung lese ich Biologie-, Physik-, oder Philosophiebücher, natürlich populärwissenschaftlich, weil man dabei so gut das Hirn abschalten kann.“

„Wenn ich mir einen Film, ein Kabarett oder eine Serie anschaue, ist das für mich Arbeit.“

„Fantasy berührt mich nicht besonders. Das war auch bei Games of Thrones so. Sobald die Drachen gekommen sind, ist mir immer ein bisschen fad geworden.“