Julia Wenzel

Die gebürtige Oberösterreicherin zog vor sechs Jahren nach Wien, um Romanistik und Politikwissenschaft zu studieren. Nach einem Auslandssemester an der Pariser Sorbonne bewarb sie sich spontan bei Profil - ohne je eine Zeile veröffentlich zu haben. Beim Bewerbungsgespräch war die Verwunderung groß, wieso Journalismus? ›Weil's mein Traumjob ist‹, sagte sie. Die Antwort des renommierten Journalisten lautete: ›Ich würde es nicht mehr machen.‹ Dennoch sollte es klappen: Ein Monat lang schrieb sie für das Auslandsressort. Dort hörte ich auch erstmals vom ›DATUM‹, wo einige Kollegen ihre ersten journalistischen Schritte gewagt hatten. Seit März ist Julia Teil des DATUM-Talenteprogramms, im Mai und Juni absolvierte sie die ›Presse‹-Lehrredaktion. 
Obwohl die große weite Welt immer mal wieder ruft (bzw. die Schweiz, wo ihr Freund lebt), zieht es den Mostschädel in ihr am Ende auch immer wieder in die Heimat. Die sie vor allem dann liebt, wenn sie weit von ihr weg ist.