Die Unsichtbaren

Wie leben Menschen ohne Papiere in Österreich?

DATUM Ausgabe März 2018

Natalija Menkova* darf niemals Aufmerksamkeit erregen. Auf dem Weg von dem russischen Lebensmittelgeschäft zu ihrer Wohnung geht sie zügig entlang der Häuserfassade. In der Öffentlichkeit ist ihr Blick stets gesenkt, damit niemand sie anspricht. Sie meidet Bahnhöfe, ganz besonders den Praterstern, und wenn sie U-Bahn fährt, hat sie immer ein gültiges Ticket. Sie kleidet sich unauffällig, hat nie größere Gepäckstücke dabei. Die Ukrainerin ist Mitte vierzig, hat tiefblaue Augen, langes blondes Haar, ihre Wangen sind immer leicht gerötet. Sie weiß, dass ihr westliches Aussehen sie oft vor einer Polizeikontrolle bewahrt hat.

›Es ist schon vorgekommen, dass ich stundenlang draußen herumgegangen bin, weil ich in der Nähe meiner Wohnung ein Polizeiauto gesehen habe‹, erzählt sie. Seit vier Jahren lebt Natalija Menkova ohne Aufenthaltsberechtigung in Wien. Sie hat keine Arbeitserlaubnis, keinen Anspruch auf Sozialleistungen, keinen Meldezettel und keine Krankenversicherung. Menschen ohne Aufenthaltsberechtigung bewältigen tagtäglich Probleme, über die wir uns längst keine Gedanken machen müssen.

Aus Sicht der österreichischen Behörden dürfte Natalija nicht im Land sein. Sollte sie erwischt werden, drohen ihr Schubhaft, Abschiebung und eine Verwaltungsstrafe bis zu 15.000 Euro. Sie ist Teil der geschätzten Dunkelziffer der Statistiken des Innenministeriums. Wie viele Menschen wie Natalija illegal in Österreich leben, wurde schon mehrfach versucht zu beantworten – und dennoch: ›Es gibt keine Möglichkeit, das irgendwie seriös statistisch zu erfassen‹, sagt Karl-Heinz Grundböck, bis Jänner 2018 Sprecher des Innenministers.

Buch Icon

Wörter: 2599

Uhr Icon

Lesezeit: ~18 Minuten

Diesen Artikel können Sie um € 1,50 komplett lesen.

Feedback

Gerne lesen wir Ihr Feedback und würden Sie bitten uns mitzuteilen, was wir bei der Bezahlfunktion besser machen können.

Optionen *

Die Unsichtbaren

Diesen Artikel können Sie um € 1,50 komplett lesen.

Die Bezahlung erfolgt via PayPal.
Nach Bezahlung ist der Artikel 48 Stunden für Sie verfügbar.

Genießen Sie die Vorteile eines DATUM-Printabos
und wählen Sie aus unseren Abo-Angeboten! Und Sie erhalten DATUM zehn Mal im Jahr druckfrisch zugesandt.