Lustiger Eurotrash

DATUM Ausgabe März 2024

Als erwachsener Mensch (und auch sonst) muss man nicht jedem Trend nachgehen. Die junge deutsche Popsängerin Dilla, Musikrichtung ›Underground-Schlager‹, war bis jetzt so ein Fall. In poppig-
schwülstigen, melodisch unauffälligen Popsongs besang Dilla bisher in pathetischer Deutschrap-Manier das Übliche: Nachtleben, Freiheit, dysfunktionale Liebesbeziehungen (›Wir träumen von Unendlichkeit/ Alles fühlt sich an wie Magie‹). Sie war damit einigermaßen erfolgreich.

Doch dieses Jahr gibt es einen Twist in Dillas Stil und Marketing. Unter ihrem neuen Motto ›Klingt billig und ist auch einfach nicht so gut‹ macht Dilla jetzt ironischen Eurotrash und surft damit auf der weiterhin recht hohen Y2K-Trendwelle. Das klingt ein bisschen wie Blümchen, hat erstaunlich viel Witz und passt zu Tiktok, (oder was auch immer Jugendliche gerade im Internet machen).

Insbesondere der Song ›Führerschein‹ dient vielleicht als passende Brücke für den Generationenkonflikt zwischen Ihnen und der GenZ, mit all ihren Issues. Dilla fragt (und antwortet) mit hochgepitchter Stimme: ›Wann machst du deinen Führerschein? Hab’ ich mich so gefragt. Warum kannst du nicht alleine sein? Du kannst es nicht ertragen. Wann beendest du dein Studium? Ist es schon so weit? Du fängst wieder an zu weinen. Lässt du das bitte sein? So war das nicht gemeint.‹ Und wenn Sie darüber nachdenken, haben Sie Ihr Studium selbst erst anno dazumal beendet, doch lange vor Covid und den ständigen Krisen, und könnten deshalb insgesamt ruhig ein wenig großzügiger sein.